Die neue Praxis in Ludwigsburg, Myliusstraße 16

In meiner fachärztlichen Sprechstunde in Stuttgart wurde ich sehr häufig von Patienten aus Ludwigsburg und Umgebung aufgesucht. Dies führte mir immer wieder vor Augen, dass hier ein großer Bedarf an ärztlichen Behandlungen in meinen Spezialgebieten besteht.

 

Anfang des Jahres 2017 fand ich mit den großzügigen Räumlichkeiten im denkmalgeschützen Postgebäude in der Myliusstraße 16, das heute auch Sitz der Deutschen Bank ist, die idealen Gegebenheiten für die Gründung einer neuen Praxis. Im Jahr 2017 wurde die architektonisch reizvolle Fläche im dritten Stock zusammen mit dem renommierten Architekturbüro 4+5 aus Ulm aufwändig umgebaut, so dass nun Diagnostik und Therapie auf neuestem technischen Stand in großzügiger und angenehmer Atmosphäre durchgeführt werden kann.

 

Neben einem großen, modernen Operationsraum mit seinen dazugehörenden Vorräumen wurde die Praxis mit unter anderem Ultraschall- und Laserräumen ausgestattet. Die ruhigen Sprechzimmern bieten einen Ausblick über die Residenzstadt Ludwigsburg.

 

Durch die zentrale Lage mit direkter Nachbarschaft zum Bahnhof, Busbahnhof und mehreren Parkhäusern ist die Praxis für die Patienten aus der Stadt und dem Landkreis sehr gut erreichbar.


Die aktuelle Ausstellung mit Bildern von Renate Leidner

Renate Leidner in Heidenheim geboren, lebt und arbeitet heute freischaffend in Vaihingen/Enz. Ihre künstlerischen Ausbildungen absolvierte sie an der Europäischen Akademie in Trier, in der Bad Reichenhaller Akademie, sowie bei namhaften Künstlern in Stuttgart und Ludwigsburg.

 

Eines der Hauptthemen in ihren Werken sind die Menschen in ihren Lebenssituationen, Emotionen und Umwelten. Aber auch die Natur mit ihren Tieren und Pflanzen spielen immer wieder eine Rolle. Sie verarbeitet ihre zahlreichen Eindrücke in angelegten Serien mit dem Fokus auf das Figürliche. Die Spannung zwischen gegenständlichem Bezug und ihrer künstlerischen Interpretation, von realistisch bis hin zu abstrahierten Gestaltungen ergibt sich dadurch, dass die Motive oft ausgeprägt und identifizierbar sind. Mit intensiven Farben bringt sie kontrastreiche Spannung ins Bild. Die Überlagerung mehrerer Farbschichten, sowie diverse Materialien steigern den Reiz ihrer Werke. Es entstehen nicht nur Bilder, sondern auch Plastiken und Skulpturen aus Beton, Gips oder Acrystal. Mit ihren Arbeiten erzählt Renate Leidner poetische Geschichten, die den Betrachter berühren, inspirieren, gegebenfalls auch provozieren. Ihre Werke sind wie Spiegel des Lebens, geformt aus Farben, Materialien, Gedanken und Emotionen.

 

Ausstellungen seit 1989

Seit 1995 Galerie im Kunsthof

Gründungsmitglied des „Kunstvereins-enz“

www.galerieleidner.com